Kleine philologische Abhandlungen, Issues 1-4

Front Cover

From inside the book

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 19 - ... luppiter omnipotens, cui nunc Maurusia pictis gens epulata toris Lenaeum libat honorem, aspicis haec? an te, genitor, cum fulmina torques, nequiquam horremus, caecique in nubibus ignes terrificant animos et inania murmura miscent?
Page 4 - Poena parricidii more maiorum haec instituta est, ut parricida virgis sanguineis verberatus deinde culleo insuatur cum cane, gallo gallinaceo, et vipera et simia: deinde in mare profundum culleus iactatur, hoc ita, si mare proximum sit: alioquin bestiis obicitur secundum divi Hadriani constitutionem.
Page 6 - Pyrrha, sub antrof cui flavam religas comam, simplex munditiis? heu quoties fidem mutatosque deos flebit et aspera nigris aequora ventis emirabitur insolens, qui nunc te fruitur credulus aurea; qui semper vacuam, semper amabilem sperat nescius aurae fallacis. miseri, quibus intentata nites ! me tabula sacer votiva paries indicat uvida suspendisse potenti vestimenta maris deo.
Page 10 - ... Stelle mit Aenderung eines Buchstabens und Zufügung eines einzigen Wortes, dessen Ausfall nach früher betrachteten Versehen der Handschrift paläographisch leicht zu erklären wäre, so heilen: At (st. et mit v. Hartel) inconsultae l (taedio) oppugnationis castrorum Perseus extemplo circumegit aciem. Wie taedio zwischen der Schlusssilbe tae des vorhergehenden Wortes und dem Anfangsbuchstaben o des folgenden ausfallen konnte, bedarf kaum mehr einer Bemerkung. Der Ablativ des Beweggrundes (Kühnast,...
Page 11 - ... Bei Sallust vgl. gerade für taedio B. lug. 62, 9), ebenso wie die Zwischenstellung (Kühnast S. 312ff.) namentlich bei Trennung einer Reihe von Genetiven, welcher Fall gerade auch bei Livius in den Commentaren öfter hervorgehoben werden muss , können kaum irgendwie befremden, am ehesten vielleicht auf den ersten Blick das ergänzte Wort im vorliegenden Zusammenhange. Livius gebraucht dasselbe zwar wiederholt und gerade bei Berührung ähnlicher militärischer Ereignisse, z.
Page 18 - ... at puer Ascanius mediis in vallibus acri gaudet equo iamque hos cursu, iam praeterit illos, spumantemque dari pecora inter inertia votis optat aprum, aut fulvum descendere monte leonem.
Page 29 - ... tunc tibi mitis erit, rapias tum cara licebit oscula: pugnabit, sed tamen apta dabit; rapta dabit primo, mox offeret ipse roganti, 55 post etiam collo se implicuisse velit.
Page 19 - Ueberlieferung vorschlägt 8. 90: „Dann bliebe nichts anderes übrig, als anzunehmen, dass Jarbas sagte, Jupiter schleudere zwar die Blitze, aber diese Blitze seien caeci, di solche, welche Jupiter blindlings und ohne ein bestimmtes Ziel schleudere; sie seien also nur ein Spielzeug in der Hand des Jnpiter und er bediene sich derselben nicht, um die Schuldigen zu strafen.
Page 50 - Equidem primam omnium illam cogitationem hominum, quam | maxime primam occursuram mihi provideo, deprecor, ne ; quasi novam istam rem introduci exhorrescatis, sed illa | potius cogitetis, quam multa in hac civitate novata sint, et | quidena sta- S tim ab origine urbis nostrae in quod formas | statusque res p.
Page 19 - Könnte nun diese Beobachtung nicht für die Herstellung schwer verderbter Stellen einen Anhaltspunkt liefern? So ist VII 741, wo der als Buhler in Verkleidung auftretende Gatte, als er nach langem Bemühen endlich die Treue seines Weibes zum Wanken gebracht hat, sich zu erkennen gibt, iu M überliefert: Exclamo male (e ex corr.) fictor adest male fictus adulter Verus eram coniunx.

Bibliographic information