Page images
PDF
[ocr errors]

*) Die Streitfrage, ob die Actio negatoria gegen jeden partiellen Eingriff ins

[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]

L. 13. 14. §. 1. D. h. t. (8.5.) Cf. L. 26. D. de serv. praed. urb. (8. 2.) L. 8. §. 5. L. 13. L. 17. pr. D. h. t. (8. 5.) L. 2. D. de arb. caed. G43. 27.) L. 6. §. 2. D. arb. furt. caes. (47. 7.) Gehen diese in vollständige Nichtanerkennung des Eigenthums durch Vorenthaltung des Besitzes über, so tritt in der Regel die Rei vindicatio an die Stelle der Actio negatoria. Nur dann leidet dies eine Ausnahme, indem beide Klagen electiv concurriren, wenn sich der Beklagte eine PersonalServitut, z. B. den Ususfruct, anmaßt, und in Folge dessen die Sache detinirt. L. 5. pr. §. 6. D. h. t. (7. 6.) vergl. m. L. 9. D. h. t. (6. 1.) L. 7. pr. L. 12. D. ususfr. quemadm. (7.9.) – Daß die Negatorienklage schon veranlaßt sei, wenn sich Jemand ohne thatsächliche Beeinträchtigung beschränkender Ansprüche an das Eigenthum eines Anderen berühme, ist aus den desfalls angeführten Gesetzen unnachweisbar*), vielmehr darin nur ausgesprochen, daß der Eigenthümer die Störung nicht bis zu ihrer Vollendung, bis zum Eintritte eines wirklichen Schadens braucht vorschreiten zu lassen, um mit der Negatorienklage auftreten zu können*), weil dieselbe, wie sich sogleich zeigen wird, nicht nur auf Schadensersatz wegen der Vergangenheit, sondern auch auf Verhütung von Störungen für die Zukunft gerichtet ist. L. 5. § 6. D. h. t. (7. 6) Ulp. Sicut fructuario in rem confessoria agenti fructus praestandi sunt, ita et proprietatis domino, si negatoria actione utatur; sed in omnibus ita demum, si non sit possessor, qui agat: nam et possessori competunt. Quodsi possident, nihil fructuum nomine conse

[ocr errors]

quentur. Quod ergo officium erit iudicis, quam hoc, ut securus consequatur fructuarius fruendi licentiam, proprietatis dominus ne in quietetur? Vergl. L. 6. §. 1. L. 14.pr. D. h. t. (8.5.) 4. Zweck der Negatorienklage. Dieser geht in der Hauptsache auf die Gegenwart, d. h. auf Anerkennung der Freiheit des Eigenthums von der behaupteten Servitut, resp. deren widerrechtlich angemaßten Ausdehnung, L. 9. pr. D. h. t. (8.5.), oder auf Sistirung der sonstigen Störungen unter Wiederherstellung des vorigen Zustandes *) auf Kosten des Beklagten, L. 12. 14. D. eod. L. 8. C. de serv. (3. 34.)*), in der Nebensache aber auch auf Vergangenheit und Zukunft, ersteres, indem mit ihr Ersatz des durch die nicht gehörige Anerkennung der Freiheit und Unbeschränktheit des Eigenthums veranlaßten Schadens angesprochen wird, L. 1. § 17. D. de aqua (39. 2.), und dabei auch Vergütung entgangener Früchte, L. 4. §. 2. D. h. t. (8.5.) L. 5. §. 6. D. cit, letzteres, indem mit ihr Sicherstellung gegen künftige Störungen, Cautio (Stipulatio) de non amplius turbando, verlangt werden kann. L. 12. D. h. t. (8.5.) Iavolenus: Egi, ius illi non esse tigna in parietem immissa habere: an et de futuris non immittendis cavendum est? Respondi, iudicis officio contineri puto, ut de futuro quoque opere caveri debeat. – Die heutige Praris läßt den Richter künftige Störungen unter Strafandrohung auf den Contraventionsfallverbieten, und wenn dies nicht hilft, Realcaution de non amplius turbando, meist durch Bürgen, fordern. Puchta Vorlesungen I. § 172. a. E. 4. Beweis. Bei einer jeden Klage ist ihr Grund zu beweisen, und da dies, wie wir sahen, bei der negatoria in rem actio, so gut wie bei der Rei vindicatio, das Eigenthum ist, so bildet dies wie hier so dort den Gegenstand des Beweises. Wird derselbe nicht erbracht, so erfolgt Abwei

*) Liegt der Fall eines angemaßten Nießbrauchs oder einer sonstigen Personal-Servitut vor, wobei der Beklagte die Sache in Detention hat, so geht die Negatorienklage auf Restitution der Sache cum omni causa, wie die Rei vindicatio. L 5. §. 6. D. h. t. (7. 6.) L. 4. § 2. D. h. t. (8. 5.) *) L. 8. C. cit. Diocl. et Max. Altius quidem aedificia tollere, si domus servituten non debeat, dominus eius minime prohibetur. In pariete vero tuo, si fenestram Iulianus vivel clam fecisse convincatur: sumptibus suis Opus tollere et integrum parietem restituere compellitur.

[ocr errors][ocr errors]

der Actio negatoria utilis Berechtigten haben zunächst ihr Ius in re aliena (die Emphyteuse, Superficies, das Pfandrecht) darzuthun, über

[ocr errors]
« PreviousContinue »