Page images
PDF
[ocr errors][ocr errors]

anschlossen. – Den Schluß des Verfahrens in iure bildete jedenfalls der Act der Litiscontestation d. h. für die Zeit der Legis Actiones die Aufrufung von Zeugen, (wahrscheinlich von fünfen, als Vertretern der fünf ersten Volksclassen, wie bei der Mancipatio), die vor der das Endurtheil fällenden Behörde darüber auszusagen hatten, was in iure vor dem Prätor verhandelt und verfügt worden war. Festus (Paulus Diaconus) s. v. Contestari litem dicuntur duo aut plures adversarii, quod ordinato iudicio utraque pars dicere solet: Testes estote. Ueber den weiteren Verlauf der Legis actioSacramento überhaupt, sowie insbesondere bei der Rei vindicatio, entbehren wir genügende Zeugnisse. Soviel ist indessen für die älteste Zeit gewiß, daß die schließ

[ocr errors]

liche Erörterung und Entscheidung der Streitsache nicht vor einen Iudex datus gekommen ist, eine Form des Verfahrens, die den Fällen der Legis actio Iudicis postulationis vorbehalten war. Valerius Probus: I. A. V. P. U. D. (Iudicem Arbitrum Ve Postulo Uti Des.) Vielmehr muß die Sache an eins der ständigen Gerichte, das Decemviral- oder Centumviralgericht abgegeben worden sein. Gaius IV. 31. Cum ad centumviros itur, ante lege agitur sacramento apud praetorem urbanum vel peregrinum. – Erst die Lex Pinaria gestattete den Parteien in den Fällen der Legis actio Sacramento, also auch bei Reivindicationen, die Bestellung eines Juder zu beantragen, welche dann dreißig Tage darauf wirklich Statt hatte. Gaius IV. 15. Cic. in Verr. II. 2. 15. Pseudo-Ascon.*) ad Verr. I. 9. – Nach erfolgter Richterbestellung wurde der Tag des Judiciums verabredet*), und vor demselben dann in Gegenwart der zur Litiscontestation in iure zugezogenen Zeugen zuvörders das Thatsächliche des Rechtsstreites von beiden Seiten kurz recapitulirt*), um den Juder in den Stand zu setzen, die nunmehr erfolgenden juristischen Ausführungen der Partheien (caussam perorare, Gaius I. c.) zu verstehen, und nach deren Beendigung resp. erbrachtem oder mislungenem Beweise des Eigenthums das Urtheil zu fällen. – Die Besitzfrage kam bei der Vindicatio zur Zeit der Legis actiones niemals in iudicio zur Erörterung, weil sie immer bereits in iure, vor dem Prätor, abgethan war. Nur über's Eigenthum hatte der Juder zu entscheiden. Fiel das desfallsige Urtheil zu Gunsten der Pkrthei aus, welcher der Prätor die Vindicien in iure ertheilt hatte, so war damit die Sache zu Ende; denn der Sieger besaß ja bereits das ihm zuerkannte

*) Pseud o – A s con. 1. c. Namque cum in rem aliquam agerent litigatores

et poena se sacramenti peterent, poscebant iudicem, qui dabatur posttrigesinam diem.

**) Comperendinum diem, ut ad iudicem venirent, denuntiabant. Gaius 1. c. comperendinatio, (res comperendinata.) Pseudo-As con. 1. c. Cic. pro Mur. 12. i. f. Gel lius X. 24. XIV. 2. Val. Prob. I. D. T. S. P. (In Diem Tertium Sive Perendinum,) Festus s. voc. Res comper en d in at a significat iudicium in tertium diem constitutun. Macrob. Saturn. I. 16.

***) Solebant breviter iudici et quasi per indicem rem exponere, quae dicebatur caussae collectio, quasi caussae suae in breve coactio. Gaius IV. 15. Ge 1 l i us V. 10. verb. et cum ad iudices coniiciendae consistendaeque causae gratia venissent.

[ocr errors]

Si vindiciam falsam tulit, si velit is . . . . . tortres arbitros dato, eorum arbitrio . . . . fructus duplione damnum decidito.

[ocr errors]

II. Die Rei vindicatio zur Zeit des Verfahrens
per form u las.
1. E in le i t u n g.

Die Manus consertae haben sich nach Aufhebung der Legis actionum, von den Causis centumviralibus abgesehen, in denen sich das Sacramentum und wahrscheinlich auch das Manus conserere noch länger erhielt, Gaius IV. 34, verloren, Gellius XX.10in, und dafür sind zur Zeit des Formularprocesses zwei andere Arten des Vindications-Verfahrens aufgekommen, die per spon"sion em pra eiudicialem und per formulam petitoria m. Gaius IV.91. Ceterum cum in rem actio duplex sit, aut enim per formulam petitoriam agitur aut per sponsionem. Von beiden ist die per sponsionem als eine sichtliche Nachbildung der Legis actio Sacramento unstreitig die ältere*). – Ehe indessen auf die Darstellung

[ocr errors]
« PreviousContinue »