Page images
PDF
[ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors]

*) Paulus: Ex plurimis causis possidere eandem rem possumus, ut quidam Putant: et eum, qui usuceperit, et pro empt0re et pro suo possidere: sic enim et si ei, qui pro emptore possidebat, heres sim, eandem rem et pro empt0re et pro her ede possideo: nec enim, sicut dominium non potest nisi ex una causa contingere, ita et possidere ex una duntaxat causa possumus. L. 1. pr. D. pro suo (41. 10.).

**) Vergl. Unterholzner a. a. O. I. § 107. S. 373. Göschen, Vorlesungen,

II. S. 120. Schmid a. a. O. I. §. 14. S. 216.

[ocr errors][ocr errors]
[ocr errors][merged small][merged small]

Umfaßt dieser Titel als der allgemeinste a) alle bisher genannten, L. 1. D. h. t., so leidet er noch überdies da Anwendung, b) wo die Römer eine andere technische Bedeutung nicht kennen, resp. eine solche nicht gewöhnlich ist, oder endlich c) wo ein gültiger Titulusputativus vorliegt. L. 2. 3. 5. pr. D. h. t. – Fälle der letzteren Art (ad c.) sind außer den beiläufig erwähnten (vergl. oben §§. 40. 41. 51.) und vielen andern die folgenden: Eine Sache wird mir im irrthümlichen Glauben des Vorhandenseins einer Obligatio ex stipulatu tradirt. Hier ersitze ich pro suo, vorausgesetzt, daß auch ich an die Schuld des Tradenten glaube. L. 3. D. h. t. L. 48.pr. D. de usurp. (41. 3.). – Die dem Manne von einer mit ihm verheiratheten Sclavin (Ancilla) übergebenen Dotalsachen werden von ersterem pro suo usucapirt, wenn er jene für frei, resp. die Ehe für gültig hielt. L. 67. D. de jure dot. (23.3.). Vergl. auch Vat, fragm. 260. – Als Fälle des Titulus pro suo da, wo eine andere technische Bezeichnung des Titels entweder gar nicht bekannt oder doch nicht gewöhnlich war, (ad b), merke man die folgenden: a. Ein Vater vertheilt sein Vermögen unter seine Kinder, und diese genehmigen die Theilung. Hier werden die darunter befindlichen fremden Sachen auf den Titulus pro suo hin ersessen. L. 4. §. 1. D. h. t. – ß. Der Richter weist den um Cautio damni infecti Nachsuchenden, weil ketztere nicht geleistet wird, ex secundo decreto in die Possessio des Gefahr drohenden Gebäudes ein, an dem der bisherige Inhaber kein Eigenthum hatte. In diesem Falle ersitzt der Eingewiesene auf Grund der richterlichen Immission L. 15. §. 6. D. de damn. inf. (39. 2.). – y. Ward

[ocr errors]
[ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors]
[ocr errors][ocr errors]
« PreviousContinue »