Page images
PDF

hiervon tritt jetzt mehr und mehr zurück. In beiden Fällen liegt der bei fortbestehendem Factum possessionis zum Verluste des Besitzes

[ocr errors]

erforderliche Animus contrarius nicht vor, L. 76. D. de R. I. (50. 17.) vergleiche m. L. 3. §. § D.de adq. v. am. poss. (41. 2.),

[ocr errors]

-

und daher läuft denn auch nach stattgehabter Verbindung die einmal, begonnene Usucapion der früher einzelnen Sache ununterbrochen fort,

[ocr errors]
[ocr errors]

§ 26.
III. Gesetzlich der Veräußerung entzogene Sachen.
Veräußerungsverbote im Allgemeinen.

[ocr errors][ocr errors]
[ocr errors][merged small][ocr errors]

In Folge gesetzlichen Veräußerung verbotes sind der Usucapion im Einzelnen folgende Sachen entzogen:

1. der Fundus dotalis L. 16. D. de fund. dot. (23.5.) Tryphon. verb. Lex Iulia (de adulterio), quae vetat fundum dotalem alienari , pertine(a)t etiam ad huiusmodi adquisitionem Ci. e. longi temporis possessionem.) Damit ist natürlich nicht in Abrede gestellt, daß der als Dos bestellte Fundus dotalis vom Manne selbst usucapirt

« PreviousContinue »