Page images
PDF
EPUB

DES Q. HORATIUS FLACCUS

ODEN UND E PODE N.

FÜR DEN SCHULGEBRAUCH

ERKLÄRT

VON

DR. C. W. NAUCK,

DIRICTOR DES FRIEDRICH-WILHELMS - GYMNASIUMS ZU KÖNIGSBERG I. D. N.

NEUNTE AUFLAGE.

ES

LEIPZIG,
DRUCK UND VERLAG VON B. G. TEUBNER.

1876.

IN

N29

SH 328

[blocks in formation]

Vorwort zur neunten Auflage.

sicht genommen.

Von der achten Auflage ist eine freundlich eingehende Anzeige von A. Zingerle zu Innsbruck erschienen. (Zeitschrift für d. österr. Gymnas.) Wenn der geehrte Berichterstatter, wie es den Anschein hat, für die Überschriften hier und da noch einen Verbesserungsvorschlag zu machen weils, so werde ich ihm für die Mittheilung desselben sehr dankbar sein; aber die Adressen mit der Voranstellung eines Eigennamens sind nicht so ohne weiteres von der Hand zu weisen, vielmehr in manchen Fällen allein am Orte, wie dies auch deutschen Dichtern nicht entgangen ist.

Mit der neunten Auflage ist nun die Zahl der Musen erreicht. Bei der Herstellung derselben ist auf die Gelegenheitsschriften von Middendorf (Münster 1873), Siefs (Graz 1875) und andern, hauptsächlich aber auf die neue Ausgabe von Hermann Schütz Rück

Meine Stellung zu diesem Buche habe ich in einer Recension bezeichnet. (Jahrbücher für class. Philol.) Mir ist dasselbe fast wie eine praktische Erläuterung des Gedankens erschienen, den ich zum Schlusse der Vorrede zur siebenten Auflage ausgesprochen hatte. Aber mit frischer Freude habe ich mich wieder mit den Noten Bentleys beschäftigt, auch überall die Commentare von Lambin (die Editio postrema von 1577) und von Porphyrion (recensuit Gulielmus Meyer) verglichen.

Bentley ist immer anregend, immer lesenswerth. Es ist nur zu bedauern, dass gerade seine gewagtesten Conjecturen, seine willkürlichsten Änderungen, die oft kaum für etwas anderes als für das Ergebnis eines luxuriösen Scharfsinnes zu halten sind, die bereitwilligste Annahme und Aufnahme gefunden haben. So hat er mehr gethan die Geister zu üben, als die Hand des Horaz wieder

Gesetzt einmal, die recht ansprechende Conjectur corusco C. III. 4. 44, welche dem neuesten Herausgeber 'fast unwiderleglich' erscheint, wäre wirklich besser als das allein bezeugte caduco: was folgt daraus? Man kann sich kaum etwas Prosaischeres denken, als bei Schiller zum Schlusse der Ideale die Beschāftigung, sage Beschäftigung, die nie ermattet. Man sollte

herzustellen.

20:59

« PreviousContinue »