Page images
PDF
EPUB
[ocr errors]
[ocr errors]

Abdampfen, das, *vaporis emissio (nicht eva- neribus (rich von militär. Aemtern zurüdziehen). – poratio, d. i. das Ausdünsten; auch nicht vaporatio, b) v. Beamten: deponere officium (e. jährl. Amt nieb. i. das Dampfen).

derlegen; speciell, dep. imperium, v. Befehlenden: abdämpfen, *in vaporem solvere (in Dampf summum imperium, consulatum, v. Consuln: proauflösen). - decoquere (abkochen, zB. aquam ad di- vinciam, v. Statthaltern). - abdicare se magistratu midias). - etwas his zur Trođenheit, incoquere alqd (von einem jährl. Amte fich lossagen; od. (peciell

, d. donec omnis humor consumatur; incoquere alqd Consul, abd. se consulatu: v. Dictator, abd. se dictadonec exsiccetur.

tură: v. Vormund, abd. se tutela; dafl. (nicht bei Cic. abdanken, I) v. tr. des Dienstes entbinden: a) u.Cäfar}abdicare magistratum, od.speciell,v.Consul, Soldaten: mittere alqm. missum facere alqm. di- abd. consulatum: v. Dictator, abd. dictaturam; im mittere alqm ab exercitu u. bl. dimittere alqm (ents 3 hg. auch absol. abdicare(j. Cic. de nat. deor.2,11). lassen). - alci missionem dare (die Entlassung ges - abire magistratu od honore (d. e. jährl. Amte abgeben). - alqm militiā solvere (vom Kriegsdienste ents hen; od. speciell

, d. Consul, abireconsulatu: v. Dictabinden). - exauctorare alqm (der Dienstpflicht ent- tor, abire dictatură: auch v. Vormunde, abire tutela). binden; auch schimpflich). - sacramento solvere alqm , decedere provincia u. de od. ex provincia u. bl. (des Diensteides entbinden). - alqm loco movere (sei- decedere (nach vollendeter Amtsverwaltung aus der ner Stelle entseßen, abseßen). - e. Offigier a., alqm Provinz abgehen, v. Statthalter u. Quästor). - se ordine movere: einen obersten Befehlshaber a., de- removere a publicis negotiis. renuntiare civilibus movere alqm praefecturā; alci imperium od.exer- negotiis. abscedere civilibus muneribus (auf immer citum adimere (Imdm. den Oberbefehl od. Heerden Staatsdienst aufgeben).- freiwillig a., voluntate nehmen, Ggsk. alci imperium dare). - Imd. schimpf- abire magistratu: vor der Zeit a., ante tempus delich a. (Imdm. e. schimpflichen Abschied geben, Jmd. cedere. — c) v. Fürsten: abire ab administratione cassiren), alqmcum ignominia missum facere; alqm rei publicae; regni administrationem omittere; in ignominiae causā mittere od. ab exercitu removere. privatam vitam concedere (ins Privatleben treten); - abgedankt werden (den Abschied erhalten), mitti; u. bes. v. Kaiser, imperio cedere; imperium depomissum fieri; dimitti u. s. w. die Passiva der oben nere. zu Imds. Gunsten a., cedere alci regnum. gen. Verba; auch missionem accipere(die Entlassung d) v. Dienstboten: "devertere ab hero. erhalten): schimpflich abgedankt werden (e. schimpfli= Abdankung, I) tr. missio (3B. gratiosa). dimischen Abschied erhalten), cum ignominia missum fieri; sio (zB. propugnatorum atque remigum; beide ignominiae causā mitti od. ab exercitu removeri. - Entlassung). - remotio (Entfernung vom Amte, Ababgedankt, auch missicius (Suet. Ner. 48). — b) Glas seßung, zB. tutoris, JCt.). - u. umschr. m. den Verdiatoren (wobei man ihnen eine rudis [d. i. Stab, mit ben unter ,,cbdanken no. I“, zB. der Senat stimmte dem sie sich im Fechten geübt) als Ehrenzeichen vers für die A. (Abseßung) des Cälius, senatus Caelium lieh): rude donare alqm. - abgedankt werden, rude ab re publica removendum censuit: die Ursache der donari; rudem accipere. — c)e. Beamten: mittere A.(Abseßung),causa remotionis od.removendi JCt.). alqm. missum facere alqm (entlassen). - removere II) intr. das Niederlegen des Amtes: abdicatio alqm ab re publica. alqm summovere administra- muneris (zB. dictaturae, v. Dictator). - Imd. zur tione rei publicae od. a republica(des Staatsamtes A. bewegen, auctorem alci esse, ut in privatam vientseßen). - removere alqm ab exercitu (Zmd. vom tam concedat. Heere abtreten lassen, das Heercommando nehmen). abdarben, sich etwas von seinem Essen (etwas alci imperium adimere (e. Befehlenden, zB. Statt- am Munde), de mensa sua detrahere aliquid. halter, das Amt nehmen, Ggsk. alci imperium dare). sich die Speise am Munde a., fraudare se victu suo; - alci imperium od. magistratum abrogare (einem fraudare ventrem; defraudare genium (Komik.; vgl. Befehlenden, zB. e. Consul, durch Voltsbeschluß das dasöandwbch. unter genius). - sich etw. hellerweise von Amt nehmen; speciell, alci abrogare consulatum, seiner Ration a., alqd unciatim dedemenso meo dedictaturam u. dgl.). - alqm magistratum (zB. con- fraudans genium comparco (v. e. Sllaven, 1. Ter. sulatum) deponere cogere (Jmb. sein Amt, zB. das Phorm. 43 sq.). - sich nichts a., defraudare nihil sibi. Consulat, niederzulegen nöthigen). - alqm ante tem- abdeten, detegere (zB. aedem Junonis ad parpus honore privare (Imdm. vor der geseßlichen Zeit tem dimidiam). - nudare tecto (des Daches berauder Niederlegung sein Ehrenamt nehmen). - alqm ben, abdachen, zB. culmen aedis). – nudare tegulis honore summovere (Imd. von e. Ehrenstelle entfer= (der Schindeln berauben u. so abdachen, zB. muros nen). - successorem alci dare od. mittere (Imdm. urbis). – tegulas deturbare alci rei (die Schindeln e. Nachfolger geben od. schicken, nachaug.). einen herabwerfen, zB. tecto, v. Winde). - demoliri alqd Prätor a., alqm praeturā removere (nach Suet. Tib. (gänzlich herabreißen, zB. ejus aedis tectum). - au35): e. Statthalter a., alqm provincia demovere: ferre (mit fortnehmen, zB. tectum, v. Sturm). - den einen Proconsul a., summovere alqm a proconsu- Tisch a., tollere patinas, cibos (die Schüsseln, Speilatu: einen Volkstribun a., tribunum plebis remo- sen entfernen); mensam tollere od. auferre od. revere; tribunum potestate privare: einen Quästor movere (nach röm. Weise = den Tisch entfernen). a., alqm quaestură removere: einen Vormund a., ein Thier a., 7. abbalgen. tutorem tutela od. a tutela removere. - abgedankt Abdeder, *qui morticinum pecus deglubit. werden (den Abschied erhalten), auch successorem ac- abdeichen, 1. abdämmen. cipere (sofern man einen Nachfolger erhält). — d) e. abdienen, *operā suā compensare. Fürsten: regnum od. (bes. e. Raiser) imperium alci abdingen, 1. abhandeln no. I. adimere (die øerrschaft nehmen). - *alqm imperium abdisputiren, s. abstreiten. deponere cogere (zur Niederlegung der Herrschaft abdonnern, Worte 2c., intonare. zwingen). - e) e. Dienstboten, etwa dimittere alqm. abdorren, 1) = „verdorren“, w. s. II) dürr

II) v. intr. den Dienst niederlegen: a) v. Solda- werden und abfallen, emori. ten: missam facere militiam. - missionem postu- abdörren, 1. dörren. lare od. flagitare (den Abschied fordern). - v. Befehls- abdrechseln, detornare (eig., zB. velares anu-habern, deponere exercitum (das Commando über los: übtr., sententiam).- ad tornum fabricare (eig., das Heer niederlegen); abscedere militaribus mu- durch Drechseln verfertigen).

[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]

abdrehen, detorquere (hinwegdrehen, -Wenden). jam die; vergente ob. inclinato in vesperum die; - detornare (abdrechseln).

ubi coepit advesperascere; quum jam advesperaabdreichen, a) eig., . ausdreschen. — b) übtr.: sceret: vor A., ante vesperum: bis zum A., ad vedecantare.- abgedroschea,decantatus(abgeleiert, sperum (zB. vivere); in noctem (in die Nacht hinfabulae). - tritus sermone (in der Unterhaltung ein, zB. dicere): vom A. bis zum Morgen, a vespere gleichs. abgerieben, abgenußt, zB. proverbium). usque ad mane: vom Morgen bis zum A., a mane contritus (gleichs. abgerieben, abgenußt, zB. prover- usque ad vesperum. - es wird A., vesperascit caebium vetustate contritum: u. omnium communia lum od. dies; u. bl. vesperascit: es geht schon gegen et contrita praecepta). - pervulgatus. pervagatus A., jam advesperascit; vergit in vesperum dies: es (allgemein verbreitet, zB. pervulg. consolatio: u. geht schon stark gegen A., jam praeceps in occasum perv. declamatio). - vulgi rumoribus exagitatus sol est: es ist schon A., jam diei vesper est; jam (im Munde der Leute umhergeboten, zB. res). - jene vesperavit: guten Abend! salve! (beim Kommen); in den gerichtlichen Verhandlungen a. Redensarten, vale! (beim Scheiden): Imdm. guten A. wünschen, illa in agendis causis jam detrita (s. Quint. 8, 6, salvere (beim Rommen) od. valere (beim Scheiden) 51): a. Zeug, res communes et pervagatae; res vulgi alqm jubeo: was abends geschieht, vespertinus. rumoribus exagitatae: alltägliches u. a. Zeug, opera Sprichw., es ist noch nicht aller Tage A., nondum quotidiana et pervagata: a. Žeug abfragen, ex scho- omnium dierum sol'occídit (Liv. 39, 26, 9): es kann lis cantilenam requirere.

vor A. leicht anders werden, quid vesper ferat, inabdringen, 1. abnöthigen, abtroßen.

certum est (Liv. 45, 8, 6); nescis, quid vesper seabdrohen, metu extorquere alci alqd. rus vehat (Varr. b. Gell. 13, 11 in.); quivis beatus

Abdrud, I) die Handlung des Abbrudens: im- versā rota Fortunae ante vesperum potest esse pressio (das Eindrüden in weiche Massen). – A. des miserrimus (Amm. 26, 8, 13); praesenti ne credas Buches, s. Druc. — II) meton., der abgedruckte Gec fortunae (nach Liv. 45, 8, 6). Webtr., der A. des genstand: a) durch Eindrüden in weiche Massen: Lebens, 1. Lebensabend: am leßten A. seines Lebens, exemplum (Copie übh.). - imago expressa (abges supremo vitae die; die vitae suae postremo. – II) drudtes Ebenbild). - simulacrum (Abbild in Stein meton., þimmelsgegend = Westen, w. s. 26., zB.animalis). – vestigium (zurückgelassene Spur). Abendandacht, *meditatio vespertina de re- e. A. des Siegels in Wachs, sigillum in cera anulo bus divinis. - Ist es = Abendgebet, 1. d. impressum; signum anuli in cera servatum: e. A. Abendbesuch bekommen, alqs convenit me vein Gyps, von Imds. Gesicht selbst genommen, alcjs speri: bei Jmdm. einen A. machen, convenire alqm imago gypso e facie ipsa expressa. - e. A. von Abendbrot, cibus vespertinus. (vesperi. etw. nehmen, machen, effigiem exprimere de alqa Abenddämmerung, crepusculum (Ogst.dilure: vom Siegel in Wachs, imprimere sigillum in culum; beide jedoch nicht bei Cicero zc.). - in der A., cera anulo: von Imds. Gesicht selbst in Gyps, alcjs crepusculo; gew. primo vespere. primā vesperi (bei imaginem gypso e facie ipsa exprimere. -b) durch Anbruch des Abends); vergente od. inclinato in veDrucken mit Farbe auf die Oberfläche des Papiereś sperum die. vesperascente caelo od. jam die (als 2c.: *exemplar typis exscriptum (einer Schrift). sich der Tag zum Abend neigte); quum advespera*picturae linearis exemplar per aëneam laminam visset (als der Abend herangerüdt war): mit der A., expressum (eines Kupferstichs).

ubi coepit advesperascere; quum jam advesperaabdruden, I) v. tr. durch Abdrucken etwas bils sceret. den, nachbilden: a) durch Eindrücken in weiche Maj- Abendduntel, tenebrae vespertinae. sen: exprimere alqd alqa re od. in alqa ré (aus- Abendessen, cibus vespertinus. - epulatio vebrücken, „B. hominis imaginem gypso e facie ipsa). spertina. epulae vespertinae (als Souper).- Jmdm. - imprimere alqd in alqa re (eindrüden, zB. sigil- . A. geben, accipere alqm cenā ad id diei, ubi lum in cera anulo). – bīdurch Druđen mit Farben jam vesperavit. auf die Oberfläche eines Dinges: ein Buch a., f. drus Abendgebet, *precatio ante somnum facta(das den. – II) 2. intr.; 3B. die Buchstaben drucken auf Beten). - supplicatio vespertina (das Gebet [Eccl.]). der andern Seite ab, litterae commaculant diver- -sein A. verrichten, * ante somnum precariad deum. sam paginam.

- sein Abend-, Morgen- u. Mittagsgebet darauf rich abdrüden, I)durch Drüden losmachen: remoliri ten, daß al., vespere, mane et meridie majestatem (zB. claustra). - Uebtr., Angst u. Furcht drüden mir divinam deprecari, ut etc. (Eccl.). das Herz ab, conficior et angore et metu. – II) Abendgegend, I) Gegend, welche gegen Weste:: durch Drüden forts, loslassen; zB. e. Pfeil vom Bos liegt: regio ad occidentem vergeus. II) jimgen a., sagittam arcu emittere. das Gewehr a., melsgegend, 1. Westen. *plumbum excutere. - III) sich abdr. = sich fort- Abendgeläute, *sonus campanae vespertinus schleichen, w. s.

Abendgelang, cantus vespertinus. *cantiAbdrüden, das, eines Pfeiles, missio sagittae. cum vespertinum (1. „Gesango den Untersch. von abdunsten, *in liquorem od. in vaporem solvi. cantus u. canticum). - den A. anstimmen, *cantum abebnen, planum facere; complanare. - gleich vespertinum movere. abgeebnet, aequaliter planus. - sich abebnen, 1. sich Ábendgesellschaft, *circulus vespertinus. abflachen.

*convivium vespertinum (1. „Gesellschaft“ über cire. Abend, I) Zeitabschnitt des Tages: vesper (in u. conv.). - eine A. geben, *rogare amicos ad circuder class. Prosa seltener vespera). - tempus vesper- lum od. convivium vespertinum. tinum (Abendzeit).

occasus solis (Sonnenunter- Abendglode, *campana vesperi sonans. gang). - der A. des Weihnachtsfestes, . Christabend. Abendgotte&dienst, sacra vespertina (n.pl.). - gegen A., ad od. sub vesperum; sub occasum so- Abend himmel, astra vespertina (als Compier lis: abends, vespere, gem. adv. vesperi; ad id diei, der am A. erglänzenden Sterne, Eccl.). ubi jam vesperaverat; nocte (Nachts): abends spät, Abendtoft, cibus vespertinus. pervesperi: abends zuvor, pridie vesperi: gestern Abendfälte, -fühle, frigus vespertinum. Abend, heri vesperi: bei anbrechendem A., primo Abendland, I)= Abendgegend no. I. – II) Westvespere; primā vesperi; vesperascente caelo od. land, Singul. collectiv od. Plur. Abendländer,

[ocr errors]
[ocr errors]

[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]

obeuntis solis partes (gs. orientis solis partes); ftunden). – um die A., ad id diei, ubi jam vesperaoccidens (Ggsk. oriens).

verat; quum advesperasceret: zur A., vespertino 1. Abendländer, 1. Abendland no. II. tempore; vespertinis temporibus (allemal zur A.). 2. Abendländer = Bewohner des Abendlandes, Abenteuer, casus (zufälliges Erlebniß)

. - casus ad occasum habitantes.

mirificus od. mirabilis (außerordentliches Erlebniß). abendländisch, I) der Bewohner des Abendlan- -inceptum od. facinus audax (fühne Unternehmung, des (occidentalisch): ad occasum habitantium. kühne That). - res ardua. difficilis atque ardua - II) = westlich, w. F.

(schwierige, kaum zu bewältigende Sache, Unternehabendlich, 1) zum Abend gehörend, am A. ge- mung). - expeditio periculosissima (sehr gefahrvolle chehend: vespertinus. — II) gegen Abend (Westen) Unternehmung zur See). - pericula (Gefahren übh., liegend, 1. westlich.

3B. maris, zur See). - Luft nach Abenteuern, cupido Abendlicht, der Sonne, vespertinum lumen. difficilia faciundi: die Thaten u. Abenteuer des AeAbendlieb, 1. Abendgesang.

neas, quae ab Aenea gesta sunt quaeque illi acciAbendluft, I) am Abend wehende Luft: *aër derunt: Abenteuer der Liebhaber, casus amatorum: vespertinus; aura vespertina. - Ist es = ,,Abend- Imds. mannigfaltige Abenteuer, alcjs ancipites vatälte“, s. d. – II) = Westluft

, Westwind, w. 1. riique casus. - auf Abenteuer ausgehen, fortunae se Abendlüftchen, *lenis sub noctem aura. committere; inconsulto se in periculum (pericula)

Abendmahl, I) im Aug., s. Abendessen. – II) mittere: ein A. bestehen, tentare opus plenum pevorzugsw., als kirchl. Feier: cena od. mensa Domi- riculosae aleae; expeditionem periculosissimam nica (Eccl.); epulae sacrae(Eccl.). - als Liebesmahl, obire: mancherlei A. Bestehen, variis casibus jactari: eucharistia (Eccl.). - als Communion, communio es ist mir ein A. begegnet, *res mirae evenerunt sancti altaris (Eccl.). - sich auf den Genuß des A. mihi: Jmds. A. in Gold abbilden, alcjs casus effinvorbereiten, *ad sumendam cenam Dominicam se gere in auro. comparare: das A. genießen, nehmen, *sumere od. abenteuerlich, mirus. mirabilis. mirificus (wuns percipere cenam Dominicam: bas A. mit Imdm. derbar, worüber man sich wundern muß). - insolens nehmen, empfangen, cenam Dominicam cum alqo (ungewohnt, ungewöhnlich). - portentosus. monstrosumere (Eccl.): er empfing (nahm) das A. mit gro- sus (über- u. widernatürlich). - prodigii similis (unßer Andacht, *cenă Dominică religiosissime usus geheuerlich). - difficilis. arduus, verb. difficilis atest (übh.); *sacrosanctum Jesu Christi Domini no- que arduus (schwierig, kaum“zu bewältigen). – peristri corpus religiosissime accepit (v. e. Ratholiken, culosus (gefährlich). - multiplici periculo insignis der nur das Brot empfing): das Ä. feiern, *celebrare (durch vielfache Gefahr ausgezeichnet, zB. vita). eucharistiam (v. Mehreren): zum A. gehen, accedere fabulosus (fabelhaft). - ein a. Geist, vanitas; vanum ad mensam Dominicam (Eccl.): mit Imdm., *ad ingenium: a. Dinge, mira, n. pl.; portenta. moneandem Dominicam mensam cum alqo accedere: stra (bes. abenteuerl. Meinungen, Erdichtungen). Jmd. vom A. ausschließen, a Dominicae mensae er berichtet a. Dinge, mira memorat; portentosiora convivio alqm segregare (Eccl.).

tradit: an das Abenteuerliche grenzen, monstro proAbendmahlzeit. 1. Abendessen.

piorem posse videri; monstri od. prodigii similem Abendmufit, 1. Nachtmusik.

- Adv. monstrose; fabulose. - das klingt a., Abendopfer, sacrificium vespertinum. hoc monstri od. prodigii simile est.

Abendroth, -röthe, *rubor caeli vespertinus. Abenteuerftan, cupido difficilia faciundi. - poet. rubens vesper (Verg. ge. 1, 251).

Abenteurer, quijactatus est variis casibus(der Abendruhe. quies vespertina.

mancherlei Erlebnisse gehabt hat). - homo audax (kühabends, 1. Abend no. I.

ner, verwegener Mensch; im Plur. auch bl. audaces). Abendsegen, 1. Abendgebet.

homo vanus od. vanissimus (Windbeutel). - plănus Abendleite, 1. Westseite.

(návos, Landstreicher, landstreichender Charlatan). Abendsonne, sol vespertinus (am Abend schei- aber, I) Conjunct., zur Bezeichnung des Gegennende Sonne, Ggsk. sol matutinus). - sol occidens saßes: autem (reiht bloš ein Anderes u. Verschiedes (untergehende Sonne, Ggsß. sol oriens). - die A. ha- nes, eine Bemerkung, Fortseßung 2c. an). – at, altben, soli vespertino obvium esse (v. Local.): ein lat. ast (seßt mit Nachdruct etwas entgegen, steht Zimmer, welches die Morgen- u. Abendsonne hat, daher bei Einwürfen, affectvollen Ausrufungen, Dros cubiculum, in quo sol nascitur conditurque. hungen 2c.). - sed (ändert, berichtigt, beschränkt das

Abendspaziergang, ambulatio vespertina. Vorhergehende). verum (berichtigt od. beschränkt

Abendstern, Hesperus ("Eonegos, Ggsg. stella das, Vorhergehende nachdrudsvoller od. hebt es, wenn Lucifer); rein lat. Vesper; stella Veneris. es negativ ist, gänzlich auf). - vero (versichert und

Abendftunde, hora vespertina (eine Stunde spricht das Hinzugefügte noch stärker als das Vorherdes Abends). – tempus vespertinum (Abendzeit). - gehende aus, mit besonderem Nachdrucke auf dem in der A., primo vespere; primā vesperi; ubi jam Worte vor vero). atqui (bezeichnet eine Einwenvesperaverat: in den Abendstunden, vespertinis ho- dung u. Versicherung, ungefähr = ja, aber eben, ris; vespertinis temporibus (allemal zur Abendzeit). aber gerade, bes. in Schlüssen u. Folgerungen). – Abendthau, ros vespertinus.

ac od. atque (und nun, aber nun, knüpft einen Abendtisch. 1. Abendessen. (spere sumere. erweiternden Zusaß an). - quidem (im Nachsaße eines Abendtrunt; 3B. e. A. nehmen, potionem ve- einräumenden Vorderjapes, bes. zur Hervorhebung

Abendunterhaltung, *sermones vespertini. - eines Begriffes in seiner Beschränkung, 1. Halm Cic. e. musikalische A., *cantus vespertinus vocum et Rosc. Am. 31; Sest. 15; Verr. 4, 72. Reisig's Vorll. nervorum et tibiarum. e. angenehme A., *oble- S. 454. Nägelsb. Stil. Š.543). - aber doch, jedoch ctationes vespertinae.

aber, tamen (bezeichnet den zweiten Gedanken als abendwärta, s. westwärts.

einen neben dem ersten nicht erwarteten); verstärkt Abendwind, I) am Abend wehender Wind: ven- attamen (zugleich entgegenseßend: durch ein Wort od. tus vespertinus. — II) = Westwind, w. s.

mehrere getheilt, at... tamen); ferner sed tamen Abendzeit, tempus vespertinum.-tempora ve- (beschränkend); verum tamen (bekräftigend); endlich spertina (im Állg.). - horae vespertinae (Abend-. auch bl. durch at u. atqui (s. oben). - aber doch ge

esse.

[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]

=

O

1

[ocr errors]

wiß, at vero. - nun aber, at (bei Einwendungen mini, non timido commisistis: denn manche Redner u. mit dem Ausdrude des Unwillens, vgl. Heinsius belfern, nicht aber reden sie, latrant enim jam quiOv. her. 12, 1); atqui (in Schlüssen, Folgerungen 2c., dam oratores, non loquuntur. - Ist das Verbum 1. oben); jam vero (zum Anknüpfen, Anreihen des- des ersten Saßes auch das des zweiten negativen Sasen, was sich als Folge unmittelbar an das Vorher- ßes, so muß im Lateinischen entweder das Verbumdes gehende anschließt); igitur (um entweder mehreres ersten Saßes wiederholt werden, zB. der Unterschied Gesagte zusammenzufassen od. auch um die Rede zu der Naturen hat so großen Einfluß, daß bisweilen einem gewiffen Abschlusse zu bringen); nunc autem bei derselben Veranlassung der eine sich tödten muß, od. nunc vero od. bl. nunc (= jeßt, da aber in der der andere aber nicht, differentia naturarum tantam Gegenwart, zugleich zugestehend so aber; über habet vim, ut nonnunquam mortem sibi ipse condas bl. nunc 1. Kühner Cic. Tusc. 3, 2. Matthiä sciscere alius debeat, alius in eadem causa non Cic. Arch. 29. Ochsner Cic. ecl. p. 343); tum debeat. od. es fteht im zweiten Saße wenigstens vero (in der Vergangenheit = damals aber, da non item (= aber nicht auf gleiche Weise), 3B. das aber; in der Zukunft dann aber). aber konnte wohl beim Hercules stattfinden, nicht aber freilich, aber doch, sed nimirum; at vero; at bei uns, hoc Herculi poterat fortasse contingere, enim. - aber freilich auch, sed etiam od. sed et nobis non item: ein für den Crafsus allein angenehs (in steigender Anfügung). - aber in der That, mes Schauspiel, nicht aber für die Uebrigen! o spéaber allerdings, verum enim vero.- nun aber, ctaculum uni Crasso jucundum, ceteris non item! so aber, nunc autem, nunc vero. dagegen Selten (u. wohl nur im Briefstil) steht blos non aber, im Gegentheil aber, at contra; at e con- ohne Wiederholung des Prädicats, zB. ihn (den Octatrario. - aber nicht, non autem (zB. beim Unters vius) begrüßten zwar die Seinigen als Cäsar, nicht ordnen in einem Syllogismus); neque autem; ne- aber Philippus, quem quidem sui Casarem saluque od. nec vero; bl. neque od. nec (f. Cic. ep. 9, tabant, Philippus non (Cic. ad Att. 14, 12, 2). Vgl. 2, 1: in Gegensäßen, . Cic. de or. 2, 277); non übh. Mahne miscell. vol. 1. p. 67 sqq. b) wenn item u. bl. non (1. unten KS). - aber nicht. die demonstrativen Pronomina dieser 2c. (hic, haec, sondern, sed non ... sed. - aber nicht allein hoc), jener 2c. (ille, illa, illud), er 2c. (is, ea, id), ... sondern auch, sed non solum ... sed etiam; vor aber vorausgehen u. sich auf ein Substantiv beneque solum ... sed etiam. - zwar ... aber u. ziehen, wo im Lateinischen dann das demonstr. Prodgl., 1. zwar. - aber sonst (=in allen andern Rück: nomen bloß in das relative verwandelt wird, zB. fichten), ceterum, ceteroqui od.ceteroquin; alioqui Sophokles schrieb bis in sein höchstes Alter Trauerod. alioquin. - wenn aber, in Bedingungsjäßen, spiele; weil er aber wegen dieser Beschäftigung sein si vero; den ersten Bedingungssaßaufhebend, sin, vers þauswesen zu vernachlässigen schien, so verklagten stärkt sin autem(vgl.Ochsner Cic.ecl. p. 154). - wenn ihn seine Söhne, Sophocles ad summam senectutem aber nicht, in Bedingungsjäßen, si non (mit wies tragoedias fecit: quod propter studium, quumrem derholtem Verbum), milder si minus (mit u. ohne familiarem negligere videretur, a filiis in judicium Verbum), od. sin aliter (mit u. ohne Verbum); sin vocatus est. secus (ohne Verbum, Plaut. Cas. 2, 6, 25), u. im II) Adv. = abermals, in Verbindgg. wie: aber Briefstil (mit Unterdrückung des Gedankens) bl. sin und abermals, zur Bezeichnung der Wiederholung (j. Cic. ep. 12, 6, 2; ad Att. 16, 3, 6). - aber, (= Ein Mal u. wiederum), semel atque iterum (zB. {ag' ich, od. aber, was ich (doch) sagen wollte armis contendere), od. semel iterumque (zB. alqd (beim Zurücgehen zum Anfange des Saßes, nach Pa- negligere; mehr poet. iterum atque iterum u. iterenthejen od. langen verwidelten Zwischensäßen), sed rumque iterumque). - zur Bezeichnung des Unab(Cic. de or. 3, 46); verum (Cic. Rosc. Am. 125); lässigen, etiam atque etiam (nochmals ü. nochmals, verstärkt, sed tamen (Cic. de or. 2, 365), od. ve- zB. rogare (bitten), dicere, alqm commonefacere, rum tamen (Cic. de or. 3, 4; ad Att. 1, 10, 1). cogitare (bedenken), considerare (erwägen), repuJK Das deutsche aber, aber wohl, wird jedoch tare). – glüdlich u. aber glüdlich seid ihr! o terque nicht überseßt: a) in Gegensäßen, zumal kürzeren, quaterque beati! felices ter et amplius! wo diese durch die verbundene Stellung allein bes III) Subst. = þinderniß, in der Rebensart: es ist sonders hervorgehoben werden, u. zwar: a) wenn ein Aber dabei, zB. es giebt nichts Vollkommenes, fich das zweite Glied bejahend mit aber, wohl es ist gewöhnlich ein Aber dabei, nihil difficilius quam aber an das erste verneinende anschließt, 3B. ich weiß reperire quod sit omni ex parte in suo genere pernicht, was geschehen wird, was geschehen kann, weiß fectum (Cic. de amic. 79). ich aber (od.: wohl aber weiß ich, was geschehen kann), Aberglaube, superstitio (ängstliche Scheu vor ego quid futurum sit nescio, quid fieri possit scio. dem, was über den gewöhnlichen Volksglauben hin- Wird im zweiten Saße derselbe Verbalbegriff bes ausgeht). - nimia et superstitiosa religio(allzugroße jaht, der im ersten verneint wird, so steht im Deut- u. ängstliche religiöse Bedenklichkeit). - inanis od. schen bloß aber

wohl, im Lateinischen muß das Ver- vana religio, im Žíhg. auch bl. religio (nichtige relig. bum des ersten Saßes wiederholt werden, zB. es giebt Bedenklichkeit). - religio falsa, im zíhg. auch bl. reetwas, was uns nicht erlaubt ist, wohl aber ihnen, ligio (falscher relig. Glaube, falsche Verehrung der est aliquid, quod nobis non liceat, liceat illis. Gottheit, Abgötterei). - error u. Plur. errores JrrB) wenn sich das zweite Glied verneinend mit nicht wahn). - kindischer A., superstitio anilis; u. Plur. aber od. aber nicht an das erste bejahend anschließt, superstitiones paene aniles: finsterer A., supersti3B. zu fiegen verstehst du, Hannibal, nicht aber den tio tristis. - Jid. mit A. erfüllen, superstitione Sieg zu benußen, vincere scis, Hannibál, victoria alqmimbuere; alcjs animum superstitioneimplere: uti nescis. - Bes. wenn zwei einzelne gleichartige Wörs sich eines kindischen A. schuldig machen, superstitione ter (zwei Substantiva, zwei Adjectiva, zwei Verba) in anili obligari: im A. stecken, -befangen sein (aberGegensaß gestellt werden, zB. daran sind die Waffen gläubisch sein), quādam superstitione imbutum esse; u. der Sieg schuld, nicht aber Cäsar, armorum et stärker superstitione constrictum esse: in diesem A. victoriae sunt facta, non Caesaris: ihr habt den befangen sein, ea superstitione teneri: die schwachen Staat einem wachsamen Manne, nicht aber einem Menschen sind im A. befangen, superstitio hominum furchtsamen anvertraut, rem publicam vigilanti ho- imbecillitatem occupavit: im A. leben, superstitio

[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]

nibus obnoxium degere: von A. frei sein (nicht abers bes.: a) das Abfließen des Wassers nach einer Niedes gläubisch sein), a superstitione remotum od. (ganz rung: delapsus aquae. - aquae defluentes (das abfrei) remotissimum esse: den A. aufheben, entfers fließende Wasser selbst). b) übtr., die Senkung: nen, superstitionem od. errores tollere: den A. mit decursus (als abschüssige Lage, zB. planitiei). – fader Wurzel ausrotten, superstitionem funditus tol- stigium (als Abdachung zB. Abf. haben in die Schleulere; superstitionis stirpes omnes eicere: Imd. vom sen, inclinari fastigio in cloacas, v. e. Röhre). A. befreien, superstitione od. religione(religionibus) II) das Wegfallen: 1) das Abgehen;

meton., das, was alqm liberare od. levare.

abgeht, s. Abgang no. II, 4. - v. Wasser, aqua caabergläubisch, superstitiosus (v. Pers. u. Lebl.). duca (als überflüssig od. unnüß). — 2) die Abnahme: - superstitione imbutus. superstitionibus obno- defectio (zB. aquarum, virium). - es tritt A. der xius. capti quādam superstitione animi (v. Pers.). Kräfte ein, vires deficiunt: A. der Kräfte spüren, religionum plenus (voll relig. Bedenklichkeiten, v. *vires deficere od. defecisse sentire. — 3) das AbGemüth). - a. Wesen, a. Gedanken, a. Vorstellungen, trünnigwerden: defectio, von Jmdm., ab alqo. superstitiones; religiones; a. Furcht, metus super- transfugium. transitio ad hostem (Uebergang der stitionis. a. sein, 1. Aberglaube. Adv. super- Soldaten zum Feinde). – rebellio. rebellium (Erneuestitiose (zB. Minervam colere).

rung des Krieges von Seiten eines zur Ruhe gebrachaberkennen, 1. absprechen.

ten Voltes; leşteres Liv. 42, 21,3). – consilium defeabermalig, iteratus (zum zweiten Mal vorge- ctionis (der Abfall als Anschlag, zB. den A. nicht gut nommen). – repetitus (nach kürzerer od. längerer Un- heißen, consilium defectionis non approbare). - A. terbrechung wiederholt; beide 3B. Lectüre, lectio). - vom Glauben, von der Religion, a divina religione das a. (zweite) Pflügen, iteratio arationis; im Zíhg. od. a cultu divinae religionis aversio (Eccl.): Imd. bl. iteratio: eine a. (zweite) Erinnerung (Warnung) zum A. derleiten, alqm ad defectionem impellere an Jmd. ergehen lassen, alqm iterum monere. od. compellere (zB. e. Volk); alqm abducere (ab

abermals, iterum (zum zweiten Mal, u. zwar wendig machen, zB. die Legionen, den Senat); abganz so wie das erste Mal, Ggit.semel, tertium etc.). alienare alqm (smd. abspenstig machen, zB. totam

rursus. rursum (wiederum, zur Bezeichnung der Asiam): alqm ad rebellandum excitare, compellere Wiederholung). denuo (von neuem, zur Bezeich (zur Ern. des Krieges aufregen, treiben, e. Volk); nung der Wiederkehr derselben ýandlung, weil sie Imd. zum A. zu verleiten suchen, auffordern, alejs das erste Mal verfehlt war; vgl. über alle drei Justin. animum ad defectionem sollicitare; alqmad trans21, 4, 6). – etw. a. thun, alqd iterare (zum zweiten itionem vocare; alqm ad transeundum vocare solMal thun), repetere (übh. wiederholen), zB. den Ađer licitareque: Imd. mit zum A. bewegen, alqm in soa. pflügen, agrum iterare: a. dasselbe jagen, eadem cietatem defectionis impellere. ista iterare; eadem illa repetere: die alten Pläne abfallen, I) herunter-, zu Boden fallen: cadere. a. versuchen, vetera consilia repetere: etw. a. ver- decidere (im Allg., auch d. Früchten). - delabi (herlangen, alqd repetere.

abgleiten). - defluere (sanft, unbemerkt herabfallen, aberuten, Î) v. tr.; 3B. einen Ader a., agrum bes. v. Früchten u. Blumen). – Die Früchte, Blätter demetere (abmähen, zB. alienos agros). – demetere fallen (von den Bäumen) ab, poma, folia ex arbofructus et percipere (vom Ader die Früchte abmä- ribus decidunt. - II) wegfalen: 1) als unnüş abhen und einbringen). II) v. intr.= die Ernte volls gehen; zB. die Marmorbroden, welche bei der Bearenden, messem peragere.

beitung des Marmors abfallen, caementa marmorea, Abertit, amentia. - aberwißig, amens. quae marmorarii ex operibus deiciunt. 2) ababefien, zB. e.Baum, arboris fructum absumere. nehmen; 3B. die Höhe fällt allmählich in die Ebene

abfahren, I) v. tr.: 1) fahrend verlieren od. ab- ab, collis paulatim ad planitiem redit; collis paustoßen; 3B. ein Rad a., *rotam amittere (verlieren); latim ad planiora se demittit. a. am Fleisch, f. *rotam decutere od. excutere (abstoßen). — 2) fahs abmagern no. II. – 3) abtrünnig werden: deficere, rend entfernen: avehere. devehere (im Aug.). - pró- absol., od. von Jmdm., ab alqo, zu Imdm., ad alqm vehere (weiter fahren). - plaustro deportare (zu (sich losmachen). - desciscere, absol., od. von Imdm., Wagen fortschaffen). - die Früchte allenthalben von ab alqo, zu Jmdm., ad alqm (sich lossagen; vgl. Nep. den Landgütern a., fructus ex agris vectare. – II) Timoth. 3, 1: defecerat Samus, descierat Hellesv. intr.: 1) eig.: a) v. Pers.: a) auf e. Wagen: аvehi pontus.) – deserere alqm (Imd. böswillig verlassen, (im Aug.). - curru abire, im Zihg. bl. abire (zu Was im Stiche lassen). - jugo se exuere (das Joch abgen abgehen). curru proficisci, im Zihg. bl

. pro- schütteln). - transire, absol., od. zu Jmdm., ad alqm ficisci (zu Wagen sich auf den Weg, die Reise beges (zur andern Partei, zum Feinde übergehen). - in soben). beim Wettrennen a., 1. abrennen. B) zu cietate non manere (nicht mehr im Bunde bleiben). Schiffe, 1. absegeln. — b)von Fahrzeugen: abire. pro- - in fide non manere (nicht mehr dem Bunde treu vehi (v. Wagen). exire (herausgehen, v. Wagen, bleiben). - rebellare (den Krieg erneuern, von zur 3B. ex oppido). – proficisci (v. Schiffe). - v. Henn Ruhe gebrachten Völkern). - vom christl. Glauben a., wagen, 1. abrennen. — 2)

übtr.: a) abfliegen, v. Pfeis a cultu Christiano desciscere; Christianum esse len: arcu emitti. b) abgleiten; 3B. das Beil fährt desinere. - nicht a., in fide manere: a. wollen, devom Volze ab, securim respuit lignum od. materia: fectionem moliri, attentare. d. Lanze fährt ab, sarissa resilit. c) sic ablöjen abfällig. I) herabfallend: a) eig.: caducus (v. U. abfallen; zB. das Eisen fährt vom Speere ab, fer- Obst). - deciduus (v. Blättern). — b) übtr., sich senrum hastae excidit. — d) mit einer Bitte, Bewers fend, f. abgedacht (unter „abdachen“), abhängig no. bung abgewiesen werden: repudiari(verschmäht wer: I. II) wegfallend: a) nicht beifällig; zB. eine a. * den). - repelli

. repulsam ferre (zurücgewiesen wer- Meinung, sententia discors. - a. bescheiden, f. beden, leşteres bes. Bei Bewerbung um ein Ehrenamt). scheiden no. III. b) = abtrünnig, w. s. - a. wer- du wirst nicht a., haud repulsus abibis. den, . abfallen no. II, 3.

Abfahrt, 1. Abgang no. I. - A. der Post, s. Post. abfangen, I)= auffangen, w. 1. - II) = mit dem - Ort der A., T. Aðgangsort.

Hirschfänger tödten: comminus obtruncare ferro Abfall, I) das yerunterfallen; 3B. der A. der (zB. cervum, 1. Verg. ge. 3, 374; vgl. Sall. hist. fr. Weinbeeren nach einem kalten Thau, roratio. - Ins- 2, 52 D. = 2, 59 Kr.).

[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
« PreviousContinue »